Skip to main content

Bild verbessern mit dem Darbee DVP5000S

Sie haben vor ein paar Jahren an einigen Stellen Abstriche beim Beamer oder TV Kauf gemacht und sind nun mit der Bildqualität nicht mehr zufrieden? Wir zeigen Ihnen, wie Sie ihr Bild mit kleinem Geld auf ein neues Level anheben können und vielleicht endlich wieder glücklich mit Ihrem in die Jahre gekommenen Beamer werden.

Bild verbessern mit dem Darbee

Der Darbee DVP5000S wird zwischen dem Wiedergabegerät, z.B. einem Blue-ray-Player und dem Anzeigegerät, also einem Projektor oder Fernseher per HDMI-Kabel dazwischengeschaltet. Der integrierte Bildprozessor arbeitet mit einem sehr effizienten Algorithmus, der Schärfe, Details und Tiefendarstellung des Bildes wesentlich verbessern kann. Nicht umsonst wird der Darbee Bildprozessor in High End Geräten von Oppo oder Cambridge Audio verbaut.

Lieferumfang:Darbee DVP5000S Lieferumfang

Im Lieferumfang befinden sich neben dem Gerät selbst die Fernbedienung mit beiliegenden Batterien, um sofort los zu starten und ein zusätzliches HDMI-Kabel, da man für den Anschluss des Gerätes natürlich eines zusätzlich benötigt. Zusätzlich enthält der Lieferumfang einen kleinen Infrarot-Empfänger, um den Darbee bei ungünstiger Aufstellung (im Schrank) auch bedienen zu können. Neben der Anleitung legt Darbee auch noch verschiedene austauschbare Stromstecker für verschiedene Länder bei. Sehr vorbildlich!

Bedienung:

Darbee DVP5000S Fernbedienung Die Fernbedienung ist wie die allgemeine Bedienung sehr simpel aufgebaut.

Das Gerät besitzt drei Voreinstellungen Full Pop, High Definition und Gaming, die alle einen etwas anderen Bildlook kreieren und in ihrer Intensität zwischen 0 und 120 Prozent einstellbar sind. Hierbei konnten wir im Test feststellen, je besser das Ausgangsmaterial ist, desto höher kann man die Bild-Verbesserung einstellen, ohne wesentliches Bildrauschen oder einen unnatürlichen Look zu erhalten. Das Gerät kann selbstverständlich keine Wunder bewirken und ein extrem schlechtes Bild verbessern, daher sollten Sie immer darauf achten, Videomaterial zumindest in HD Qualität zu bekommen.

Mit der obersten Taste lässt sich die Bild-Verbesserung ein- und ausschalten. Über die Demo-Taste können Sie wahlweise das Bild splitten oder einen wie im Video gezeigten Balken durchs Bild laufen lassen, um den Unterschied besser erkennen zu können. Nach monatelanger Nutzung können wir für Filme mit guter Bildqualität den High-Def.-Modus bei einer Stärke zwischen 60-85% empfehlen. Ist das Ausgangsmaterial nicht von erster Güte, sollten Sie den Effekt auf jeden Fall dezenter verwenden, so zwischen 30-60%.

Selbstverständlich hat beamer-tester.de für Sie ein Video in 4K Auflösung erstellt, damit Sie sich vor dem Kauf einen Eindruck davon machen können, wie der Darbee das Bild eines „günstigen“ Beamers wie dem Benq W1070 verbessern kann.

Getreu dem Motto: bewegte Bilder sagen mehr als tausend Worte

Fazit zum Darbee DVP5000S:

Abschließend lässt sich sagen, dass der Darbee ein super Gerät ist, um aus einem günstigen TV-Gerät oder Beamer wie dem Benq W1070(+), nochmal Einiges in Sachen Bildqualität rauszuholen und man mit einer solchen Kombination evtl. besser beraten ist, als direkt in ein teures High-End Gerät zu investieren, das Bildverbesserungsfunktionen besitzt. Selbst Nutzer eines solchen High-End Gerätes verwenden häufig Blue-ray-Player von Oppo, die den hier vorgestellten Darbee Bildprozessor verwenden und schalten alle integrierten Funktionen des Beamers oder TV´s aus, um die Arbeit voll und ganz dem Darbee zu überlassen.



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*