Skip to main content

BenQ W1070+

(4.5 / 5 bei 322 Stimmen)

702,73 € 1.099,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Marken
Typen
Auflösung1920x1080
TechnikDLP
Helligkeit2200 ANSI Lumen
Kontrast10.000:1
3D
Lens-Shift
Lampen-Lebensdauer6000 Stunden
Gewicht2,75 kg
max. Lautstärke28 dB
BesonderheitenLens-Shift nur vertikal
Bildverbesserung
Zwischenbildberechnung

Gesamtbewertung

85.33%

Bildqualität
86%
Ausstattung
85%
Ergonomie
85%

Beamer Test: Benq W1070+ Testbericht

Der Benq W1070+ ist ein Gerät der Heimkino-Mittelklasse. Er ist ein 3D Full HD Heimkino Beamer der in fast allen Aspekten überzeugen kann.

Besondere Features:

  • 3D, Brilliant Color
  • 3-D-Colormanagement
  • 2 x digitaler Zoom
  • Benutzereinstellungsmenü
  • Automatische Einstellungstaste u. Quellenwahl
  • Tastensperre
  • Closed Captioning
  • Quick Cooling
  • Lens Shift
  • isfcc

Gehäuse und Verarbeitung:

Der Benq W1070+ kommt in einer edlen weisen Klavielack-Optik daher und die Verarbeitungsqualität ist uns beim Test insgesamt positiv aufgefallen. Das Gehäuse zählt mit seinen Maßen von 31,2 x 24,4 x 10,4 cm bei einem Gewicht von 2,8 Kg zu den kleinsten Projektoren im Heimkino-Bereich. Die Anschlüsse sind alle auf der Rückseite zu finden und umfassen folgende Schnittstellen:

Benq W1070+ Test Rückseite u. Schnittstellen

Eingänge:

  • 2 x HDMI mit HDCP Composite Video
  • 1 x RCA Cinch Komponente
  • 1 x RCA x 3 Komponente
  • 1 x Mini DIN 4 pin S-Video
  • 1 x D-Sub 15 pin RGB VGA-Analog
  • 1 x Mini USB Type B
  • Audio in 1x 3,5mm Klinke
  • Audio in 2x L/R Cinch 
Ausgänge:
  • Lautsprecher : RS232 Schnittstelle Audio Out 1 x 10 W
  • 1x D-Sub 9 pin
  • 1x 3,5mm Klinke
  • Bildqualität:

    Darbee DVP 5000S Bild verbessernAufgrund der hohen Helligkeit von 2200 ANSI Lumen lässt sich der Benq W1070+ auch sehr gut bei Tageslicht einsetzten und liefert immer noch ein recht ansehnliches Bild. Der Kontrast liegt dank der DLP Technologie in dieser Preisklasse auf einem sehr hohen Niveau, der absolute Schwarzwert ist ebenfalls in Ordnung, wobei wir hier beim Benq W1070+ Test mit einer grauen Leinwand einen sehr guten Wert erzielen konnten. Die Schärfe der Optik ist beeindruckend und lässt die Konkurrenz bis 800€ alt aussehen. Der Benq W1070+ kommt bereits ab Werk mit einer sehr gut kalibrierten Grundabstimmung daher, sodass hier wirklich wenig bis gar nichts nach geregelt werden musste. Wer das absolute Maximum aus seinem Beamer holen möchte, kann diesen im ISF Menü von Profis kalibrieren lassen und erhält somit das perfekte Kino-Bild mit der maximal erreichbaren Helligkeit. Blue-Rays gelangen scharf, kontrastreich und sehr farbkräftig auf die Leinwand. In Verbindung mit dem Bildprozessor Darbee DVP5000s konnten wir die gesamte Bildqualität des Benq W1070 enorm verbessern, unser Review dazu finden Sie hier. Der W1070+ beherrscht im 3D-Betrieb das sogenannte „Triple-Flash“ Verfahren, also die Wiedergabe mit 144 Hz und somit im 24p-Modus die dreifache Wiederholung jedes Einzelbildes für beide Augen. Bisher musste man sich, um diese Funktion zu erhalten, ein High-End-Gerät anschaffen. Beim Test konnten wir enorm ruhige und, flackerfreie Bilder aus dem Benq entlocken. Bei der 3D Wiedergabe mit 144HZ spielte der Benq W1070+ im Test hier ganz klar seine Vorteile gegenüber der restlichen DLP Konkurrenz, die weitestgehend nur auf 120Hz setzt und teilweise ein flackern sichtbar ist, sowie für manche Menschen Kopfschmerzen und Schwindel bedeutet.

    Bedienung und Ergonomie:

    Die Aufstellung des Benq W1070+ gestaltet sich dank der integrierten Trapezkorrektur, dem vertikalen Lens-Shift von ca 10% und dem zusätzlich erhältlichen Wireless Full HD Kit enorm flexibel. Zusätzlich besitzt er einen guten 1,3 fachen Zoombereich. Das Menü des Benq W1070+ wirkt sehr aufgeräumt und alle wichtigen Punkte sind leicht zu finden, lediglich die Bedienung ging uns nicht ganz so leicht von der Hand, da beispielweise die Menü Taste auch gleichzeitig die zurück Taste ist um ein Untermenü wieder zu verlassen. Die Fernbedienung liegt angenehm in der Hand und bietet eine rote Hintergrundbeleuchtung um selbst bei den dunkelsten Heimkino-Sessions eine Bedienung zu gewährleisten.

    Lautstärke:

    Der Benq W1070+ Test überraschte bei der Lautstärke der Lüfter, da der Benq ebenfalls sehr kompakt gebaut ist und die Lüfter dementsprechend nicht gerade groß ausfallen. Im normalen Lampenmodus werden hier 28 dB erreicht, die allerdings mit einem relativ tiefen Grundton daher kommen und im normalen Film-Betrieb kaum stören. Wir betrieben den Benq W1070+ testweise im Eco-Modus und konnten die Lautstärke der Lüfter auf ein im Filmbetrieb, fast unhörbares Level treiben. Hier kann also durchaus falls die Helligkeit tagsüber nicht im Eco-Modus ausreichen sollte auf den normalen-Lampenmodus zurück gegriffen werden.

    Fazit zum Benq W1070+ Test:

    Der BenQ W1070+ Test zeigte uns ein sehr ausgereiften 3D Heimkino DLP-Projektor, der für diesen Preis mit Top Features wie Lens-Shift, ISF Kalibrierung, Wireless Full HD 3D Übertragung uvm. daher kommt. Diese Features haben sonst nur absolute Top-Modelle im Heimkino Sektor zu bieten. Der Benq W1070+ ist derzeit der absolute Preis-Leistungs Kracher im Bereich der Heimkino-Beamer unter 1000€ und ist absolut für den Heimkino Einstieg zu empfehlen.

     

     

    Keine Erfahrungsberichte vorhanden


    Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    *


    702,73 € 1.099,00 €

    inkl. 19% gesetzlicher MwSt.